Page tree

Search

Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Integration Guide

Version 6.9

Stand 01.09.2019


Inhaltsverzeichnis


Dokumenthistorie

Datum

Name

Änderung

01.09.2019

Peter Posse

Erstfassung Confluence

 


Über Barzahlen

Allgemeines zu Barzahlen

Dieses Handbuch beschreibt Einrichtung und Nutzung der Computop-Schnittstelle für Barzahlen.

Das System Barzahlen richtet sich an alle Kunden in Deutschland, die sensible Daten ungerne online eingeben oder weder Kreditkarte noch Online-Banking nutzen. Als Alternative zur Nachnahme ist Barzahlen schneller und preisgünstiger. Kunden begleichen den Betrag mit einem Zahlschein bei einem Partner im Einzelhandel, der die Zahlungsbestätigung in Echtzeit an den Online-Shop übermittelt, so dass die Ware zügig versendet werden kann.

Barzahlen ist Zahlungsanbieter für Bargeldzahlungen. Kunden nutzen Barzahlen zur Zahlung von Online-Einkäufen, Reisebuchungen oder Rechnungen verschiedenster Art. Zudem ist die Ein- und Auszahlung von Bargeld auf das eigene Girokonto möglich.

Der Kunde erhält zur Abwicklung der Zahlung einen Barcode per E-Mail, SMS oder Post. Dann wird dieser Barcode an der Kasse einer Einzelhandels-Partnerfiliale von Barzahlen gescannt und der Kunde zahlt mit Bargeld oder anderen angebotenen Zahlungsmitteln. Sobald der Kunde gezahlt hat, wird der Auftraggeber vom Kassensystem in Echtzeit über die Zahlung benachrichtigt. Der Zahlungsdienst wird durch die Greensill Bank AG aus Bremen erbracht.

Derzeit ist Barzahlen deutschlandweit in über 10.000 Filialen der REWE-Märkte, dm-drogerie Märkte, PENNY-Märkte, real,- Supermärkte, Telekom Shops, mobilcom-debitel-Filialen sowie bei den Budni-Drogerien und in den Filialen der Unternehmensgruppe Dr. Eckert möglich.

Barzahlen bietet Bargeld-affinen Nutzern die Möglichkeit, ohne Angabe von sensiblen Finanzdaten online einzukaufen, zu spielen oder Reisen zu buchen und ist durch das Angebot von Bargeld gleichzeitig das einzige Zahlungssystem, das jedem Deutschen uneingeschränkt zur Verfügung steht. 68% der Deutschen über 18 Jahren besitzen keine Kreditkarte (Deutsche Bundesbank 2015) und 51% nutzen kein Online-Banking (Bundesverband deutscher Banken 2014).


Mit Barzahlen lässt sich in Deutschland der Online-Einkauf bei über 10.000 Filialen von Einzelhandelspartnern wie real,- mit Bargeld bezahlen. Das zusätzliche Kundenpotential umfasst unter anderem jene Internetnutzer, die heute noch nicht online einkaufen.


Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite von Barzahlen unter https://www.barzahlen.de/de.


Diagramm zum Prozessablauf

Prozessablauf Barzahlen


Konfiguration für Barzahlen

Als Online-Anbieter richten Sie zuerst einen Account bei Barzahlen ein auf der Webseite: https://controlcenter.barzahlen.de/#/account/signin

Beginnen Sie dann mit der Konfiguration, nachdem Sie sich dort angemeldet haben.

Im Barzahlen Control Center müssen unter Einstellungen / Divisionen (https://controlcenter.barzahlen.de/#/settings/divisions) folgende URLs hinterlegt werden.

Benachrichtigungs-URL: https://www.computop-paygate.com/BarzahlenComplete.aspx

Sandbox-Benachrichtigungs-URL: https://www.computop-paygate.com/BarzahlenComplete.aspx

Die Division-ID müssen Sie zusammen mit Ihrem Zahlungsschlüssel an den Support von Computop unter helpdesk@computop.com senden, damit die Zahlungsart im Paygate eingerichtet werden kann.


Paygate-Schnittstelle

Definitionen

Datenformate:

FormatBeschreibung

a

alphabetisch

as

alphabetisch mit Sonderzeichen

n

numerisch

an

alphanumerisch

ans

alphanumerisch mit Sonderzeichen

ns

numerisch mit Sonderzeichen

bool

Bool’scher Ausdruck (true oder false)

3

feste Länge mit 3 Stellen/Zeichen

..3

variable Länge mit maximal 3 Stellen/Zeichen

enum

Aufzählung erlaubter Werte

dttm

ISODateTime (JJJJ-MM-TTThh:mm:ss)


Abkürzungen:

AbkürzungBeschreibung

CND

Bedingung (condition)

M

Pflicht (mandatory)

O

optional

C

bedingt (conditional)


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Bezeichnungen der Parameter in Groß- oder Kleinbuchstaben zurückgegeben werden können.


Aufruf der Schnittstelle für Barzahlen

Um eine Barzahlen-Zahlung über eine Server-zu-Server-Verbindung auszuführen, rufen Sie folgende URL auf:


Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

TransID

ans..40

M

TransaktionsID, die für jede Zahlung eindeutig sein muss

RefNr

ns..30

O

eindeutige Referenznummer

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent).

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

URLNotify

ans..256

O

Vollständige URL, die das Paygate aufruft, um den Shop zu benachrichtigen. Die URL darf nur über Port 443 aufgerufen werden. Sie darf keine Parameter enthalten: Nutzen Sie stattdessen den Parameter UserData.

UserData

ans..1024

O

Wenn beim Aufruf angegeben, übergibt das Paygate den Parameter mit dem Zahlungsergebnis an den Shop

OrderDesc

ans..512

M

Beschreibung der gekauften Waren, Einzelpreise etc. Die ersten 50 Zeichen erscheinen auf dem Settlement File des Händlers. In der Liste von Computop Analytics können Sie die kompletten Daten einsehen.

ReqID

ans..32

O

Um Doppelzahlungen zu vermeiden, übergeben Sie einen alphanumerischen Wert, der Ihre Transaktion identifiziert und nur einmal vergeben werden darf. Falls die Transaktion mit derselben ReqID erneut eingereicht wird, führt das Paygate keine Zahlung aus sondern gibt nur den Status der ursprünglichen Transaktion zurück. Bitte beachten Sie, dass das Paygate für die erste initiale Aktion einen abgeschlossenen Transaktionsstatus haben muss. Einreichungen mit identischer ReqID auf einen offenen Status werden regulär verarbeitet.

CustomerID

ans..80

C

Kunden-ID oder Kundennummer.

Wird kein Wert übergeben, muss die E-Mail-Adresse übergeben werden.

Email

ans..80

C

E-Mail-Adresse des Kunden.

Wird kein Wert übergeben, muss die CustomerID übergeben werden.

Street

ans..60

O

Straße und Hausnummer des Kunden, zur Ermittlung der nächstgelegenen Annahmestellen

ZIP

ans..10

O

Postleitzahl des Kunden, zur Ermittlung der nächstgelegenen Annahmestellen

City

ans..50

O

Wohnort des Kunden, zur Ermittlung der nächstgelegenen Annahmestellen

CountryCode

a2

O

Ländercode zweistellig gemäß ISO 3166. Standard ist DE.

Language

a5

O

5-stelliger Sprachcode, beeinflusst die Sprache des Zahl-scheins und der Antwort-Parameter, Standard ist de-DE

Expiration

n..4

O

Gültigkeit des Zahlscheins in Tagen. Die Standard-Gültigkeit eines Zahlscheins kann auch im Barzahlen-BackEnd hinter-legt werden.

MobileNo

ans..50

O

Mobiltelefonnummer des Kunden mit Landesvorwahl.

z.B. +49151123456789

Plain

ans..50

O

Ein von Händler zu setzender Wert, um Informationen wieder unverschlüsselt zurückzugeben, z.B. die MID

Custom

ans..1024

O

Der Händler kann mehrere Werte durch | getrennt übergeben, die unverschlüsselt durch & getrennt zurückgegeben werden.

Custom=session=123|id=456 wird in der Antwort zu Session=123&id=456

Parameter für Zahlungen mit Barzahlen


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ns..30

O

eindeutige Referenznummer

Status

a..50

M

AUTHORIZE_REQUEST oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Excel-Datei Paygate Antwort Codes (Teil des Software Clients auf https://www.computop.com/de/downloads/)

CodeExt

n..10

O

Detaillierter Fehlercode von Barzahlen.

Hinweis: Wird nur bei Status=FAILED zurückgegeben. Nutzung nur in Abstimmung mit dem Computop Support möglich.

ErrorText

ans..256

O

Detaillierte Fehlermeldung von Barzahlen.

Hinweis: Wird nur bei Status=FAILED zurückgegeben. Nutzung nur in Abstimmung mit dem Computop Support möglich.

UserData

ans..1024

O

Wenn beim Aufruf angegeben, übergibt das Paygate die Parameter mit dem Zahlungsergebnis an den Shop

TokenExt

ans..255

M

Token um die Checkout-Seite von Barzahlen anzuzeigen

TransactionID

ans..50

M

ID zur Identifizierung des Zahlscheins

ExpirationNotice

dttm

M

Ablaufdatum des Zahlscheins

Ergebnis-Parameter für Zahlungen mit Barzahlen


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate an Ihre URLNotify übergibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ns..30

O

eindeutige Referenznummer

Status

a..50

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Excel-Datei Paygate Antwort Codes (Teil des Software Clients auf https://www.computop.com/de/downloads/)

CodeExt

n..10

O

Detaillierter Fehlercode von Barzahlen.

Hinweis: Wird nur bei Status=FAILED zurückgegeben. Nutzung nur in Abstimmung mit dem Computop Support möglich.

ErrorText

ans..256

O

Detaillierte Fehlermeldung von Barzahlen.

Hinweis: Wird nur bei Status=FAILED zurückgegeben. Nutzung nur in Abstimmung mit dem Computop Support möglich.

UserData

ans..1024

O

Wenn beim Aufruf angegeben, übergibt das Paygate die Parameter mit dem Zahlungsergebnis an den Shop

TransactionID

ans..50

M

ID zur Identifizierung des Zahlscheins

ExpirationNotice

dttm

M

Ablaufdatum des Zahlscheins

Plain

ans..50

O

Ein von Händler zu setzender Wert, um Informationen wieder unverschlüsselt zurückzugeben, z.B. die MID

Custom

ans..1024

O

Der Händler kann mehrere Werte durch | getrennt übergeben, die unverschlüsselt durch & getrennt zurückgegeben werden.

Custom=session=123|id=456 wird in der Antwort zu Session=123&id=456

Ergebnis-Parameter für URLNotify bei Barzahlen


Der Händler muss folgenden Code auf seiner Seite integrieren, um die neue Checkout-Seite von Barzahlen anzuzeigen.

<!-- Barzahlen Checkout -->
<script src=https://cdn.barzahlen.de/js/v2/checkout.js
        class="bz-checkout"
        data-token="CHECKOUT_TOKEN">
</script>
<!-- End Barzahlen Checkout -->

Der Wert des Checkout_Token wird von Computop im Parameter TokenExt übergeben.

Der Wert src muss für Test- und Produktivtransaktionen folgende Werte enthalten:

Test: https://cdn.barzahlen.de/js/v2/checkout-sandbox.js\
Produktiv: https://cdn.barzahlen.de/js/v2/checkout.js



Aktualisieren einer Zahlung

Um eine Barzahlen-Zahlung über eine Server-zu-Server-Verbindung zu aktualisieren, rufen Sie folgende URL auf:


Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

Erneutes Senden des Zahlscheins

EventToken

a1

M

R = Resend

DistributionType

ans..5

O

Auslieferungsart des Zahlscheins beim erneuten Senden.

Mögliche Werte: Email, Phone; Standard ist Email.

Beim erneuten Senden eines Zahlscheins für Gutschriften wird immer eine E-Mail an den Kunden gesendet.

Aktualisieren eines Zahlscheins

EventToken

a1

M

U = Update

Amount

n..10

OC

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent).

Nicht bei Gutschriften.

MobileNo

ans..50

OC

Neue Mobiltelefonnummer des Kunden. Nicht bei Gutschriften.

Email

ans..255

OC

Neue E-Mail-Adresse des Kunden. Nicht bei Gutschriften

Expiration

n..4

O

Neue Gültigkeit des Zahlscheins in Tagen.

Aktualisierung der Gültigkeit eines Zahlscheins.

Parameter zur Aktualisierung einer Zahlung mit Barzahlen


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

Status

a..50

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Excel-Datei Paygate Antwort Codes (Teil des Software Clients auf https://www.computop.com/de/downloads/)

CodeExt

ans..10

O

Detaillierter Fehlercode von Barzahlen.

Hinweis: Wird nur bei Status=FAILED zurückgegeben. Nutzung nur in Abstimmung mit dem Computop Support möglich.

ErrorText

ans..1024

O

Detaillierte Fehlermeldung von Barzahlen.

Hinweis: Wird nur bei Status=FAILED zurückgegeben. Nutzung nur in Abstimmung mit dem Computop Support möglich.

TransactionID

ans..50

M

ID zur Identifizierung des Zahlscheins

ExpirationNotice

dttm

M

Ablaufdatum des Zahlschein

Ergebnis-Parameter bei Aktualisierung von Barzahlen



Gutschrift mit Referenz

Gutschriften sind über eine Server-zu-Server-Kommunikation möglich. Um eine Gutschrift (Credit) mit Referenztransaktion auszuführen, verwenden Sie bitte folgende URL:


Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

ID des Paygate zur Identifizierung einer Zahlung

TransID

ans..64

M

TransaktionsID, die für jede Zahlung eindeutig sein muss

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währungskürzel, drei Zeichen DIN / ISO 4217

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

OrderDesc

ans..768

O

Beschreibung der gutgeschriebenen Artikel, Einzelpreise, Händlerkommentar etc.

ReqIDans..32OUm Doppelzahlungen zu vermeiden, übergeben Sie einen alphanumerischen Wert, der Ihre Transaktion identifiziert und nur einmal vergeben werden darf. Falls die Transaktion mit derselben ReqID erneut eingereicht wird, führt das Paygate keine Zahlung aus sondern gibt nur den Status der ursprünglichen Transaktion zurück. Bitte beachten Sie, dass das Paygate für die erste initiale Aktion einen abgeschlossenen Transaktionsstatus haben muss. Einreichungen mit identischer ReqID auf einen offenen Status werden regulär verarbeitet.

Parameter für Gutschrift von Barzahlen-Zahlungen


Die folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

MC

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

Status

a..50

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Excel-Datei Paygate Antwort Codes (Teil des Software Clients auf https://www.computop.com/de/downloads/)

Ergebnis-Parameter für Gutschrift von Barzahlen-Zahlungen



Storno

Um eine Barzahlen-Zahlung über eine Server-zu-Server-Verbindung zu stornieren, verwenden Sie die folgende URL:


Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp.

Hinweis: Die Reverse.aspx macht nicht nur Autorisierungen, sondern IMMER DEN LETZTEN TRANSAKTIONSSCHRITT rückgängig! Falls die letzte Transaktion eine Buchung war, löst die Rever-se.aspx z.B. eine Gutschrift aus. Es ist daher größte Vorsicht geboten, und die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Wir empfehlen, vor Nutzung der Reverse.aspx den Transaktionsstatus mit der Inquire.aspx prüfen.

Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

ID des Paygate zur Identifizierung einer Zahlung

TransID

ans..64

M

TransaktionsID, die für jede Zahlung eindeutig sein muss

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währungskürzel, drei Zeichen DIN / ISO 4217

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

ReqIDans..32OUm Doppelzahlungen zu vermeiden, übergeben Sie einen alphanumerischen Wert, der Ihre Transaktion identifiziert und nur einmal vergeben werden darf. Falls die Transaktion mit derselben ReqID erneut eingereicht wird, führt das Paygate keine Zahlung aus sondern gibt nur den Status der ursprünglichen Transaktion zurück. Bitte beachten Sie, dass das Paygate für die erste initiale Aktion einen abgeschlossenen Transaktionsstatus haben muss. Einreichungen mit identischer ReqID auf einen offenen Status werden regulär verarbeitet.

Parameter für Storno von Barzahlen-Zahlungen


Die folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

MC

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

Status

a..50

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Excel-Datei Paygate Antwort Codes (Teil des Software Clients auf https://www.computop.com/de/downloads/)

Ergebnis-Parameter für Storno von Barzahlen-Zahlungen



Batch-Nutzung der Schnittstelle

Grundsätzliche Informationen zur Arbeit mit Batch-Dateien sowie zu deren Aufbau erfahren Sie im separaten Handbuch zum Batchmanager. Im Batch-Verfahren sind nicht alle Funktionen verfügbar, die für die Online-Schnittstelle verfügbar sind.

Dieses Kapitel beschreibt die Parameter, die Sie im Datensatz (Record) für die Ausführung von Stornos oder Gutschriften mit Barzahlen übergeben müssen und welche Informationen Sie der Antwort-Datei über den Status des Zahlungsvorgangs entnehmen können.

Bei den Batch-Aufrufen ist die verwendete Batch-Version zu unterscheiden, wovon die optionalen Parameter abhängen. Alle mit „2.“ beginnen Versionsbezeichnungen betreffen Aufrufe für einen Konzern. Das bedeutet, innerhalb einer Batch-Datei mit einer bestimmten MerchantID können auch Transaktionen anderer Händler mit einer abweichenden Sub-MID übertragen werden.

Folgende Tabelle gibt eine Übersicht der pro Aktion jeweils möglichen Batch-Versionen und ihrer Besonderheiten:

Aktion

Version

Beschreibung

Credit

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2.x

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

Reverse

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2x.

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

Beschreibung der möglichen Batch-Versionen


Der Aufbau für eine Zahlung mit Barzahlen in einer einzureichenden Batch-Datei sieht folgendermaßen aus:

HEAD,<MerchantID>,<Date>,<Version>

Barzahlen,Credit,<Amount>,<Currency>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>

Barzahlen,Reverse,<Amount>,<Currency>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>

FOOT,<CountRecords>,<SumAmount>


Beispiel für Master MID Funktion:

HEAD,[Master]MerchantID,Date,2.x
Type,Action,[Slave]MID,Amount,Currency,TransID,Data (depends on Action)
FOOT,CountRecords,SumAmount


Die folgende Tabelle beschreibt die einzelnen Felder und Werte, die im Datensatz (Record) innerhalb der Batch-Datei verwendet werden:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

Type

a..11

M

HEAD für Header, FOOT für Footer, Barzahlen für Barzahlen

Action

a..20

M

Der Action-Parameter definiert die Art der Transaktion:

Credit (Gutschrift)

Reverse (Storno)

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währungskürzel, drei Zeichen DIN / ISO 4217

TransID

ans..64

M

TransaktionsID, die für jede Zahlung eindeutig sein muss

RefNr

ns..30

O

eindeutige Referenznummer

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für diese Transaktion

Beschreibung der Felder im Datensatz von Batch-Dateien



Der Record-Bereich in der Antwort-Datei zu Batch-Transaktionen sieht folgendermaßen aus:

HEAD,<MerchantID>,<Date>,<Version>

Barzahlen,Credit,<Amount>,<Currency>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<Status>,<Code>

Barzahlen,Reverse,<Amount>,<Currency>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<Status>,<Code>

FOOT,<CountRecords>,<SumAmount>


Die folgende Tabelle beschreibt die Antwort-Parameter, die der Batch-Manager im Record-Bereich zu jeder Transaktion speichert (hier nicht erklärte Standardparameter wie etwa <TransID> oder <RefNR> und Aufrufparameter, werden unverändert zum Aufruf wieder zurückgegeben und sind vorstehend beschrieben):

Parameter

Format

CND

Beschreibung

Action

a..20

M

Der Action-Parameter definiert die Art der Transaktion:

Credit (Gutschrift)

Reverse (Storno)

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für diese Transaktion

Status

a..50

M

OK oder FAILED

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Excel-Datei Paygate Antwort Codes (Teil des Software Clients auf https://www.computop.com/de/downloads/).

Beschreibung der Ergebnis-Parameter im Datensatz von Batch-Dateien