Page tree

Search

Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Über Amazon Pay

Allgemeines zu Amazon Pay

Die Abwicklung von Zahlungen mit Amazon Pay (APA= Amazon Pay Advanced; LPA= Login and Pay with Amazon) bedingt das korrekte, zeitlich aufeinander abgestimmte Zusammenspiel mehrerer, getrennt voneinander arbeitender Systeme.

Für Sie als Händler ist zum Initiieren einer Zahlung bzw. eines Logins mit Amazon immer eine direkte Interaktion mit Amazon nötig. Dazu muss ein von Amazon bereitgestelltes Button-Widget korrekt in Ihrem Shop eingebunden werden.

Informationen aus der ersten, direkten Interaktion mit dem Amazon-Widgets werden im Folgeschritt an das Computop Paygate übermittelt. Computop Paygate übernimmt danach die Folgeaktionen des Vorgangs in einer direkten Kommunikation mit den Systemen von Amazon. Das Computop Paygate gibt alle Antworten der Amazon-Systeme an Ihre Systeme (z.B. Shop und ERP) zurück.

Bitte konsultieren Sie während der Konzeption zur Implementierung von Amazon Pay den Computop Helpdesk. Nur wenn alle Prozessschritte korrekt aufeinander abgestimmt sind, ist eine funktionale Schnittstelle gewährleistet.

Dieses Handbuch beschreibt die Grundlagen zur Einrichtung und Nutzung der Computop-Schnittstelle für Amazon Pay sowie:

  • die Parameter der Schnittstelle
  • die Batch-Nutzung der Schnittstelle


Logo

Info

“Amazon Pay und Login mit Amazon” ist ein kompletter Checkout- und Payment-Service. Er erlaubt Millionen von Amazon-Kunden, ihre Einkäufe durch Nutzung ihres Amazon-Kontos zu erledigen, ohne die Webseite des besuchten Online-Shops zu verlassen. Die A-Z-Garantie von Amazon sorgt dabei für umfassenden Schutz.

TypZahlungen per eWallet


Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite von Amazon Pay.


Konfiguration für Amazon Pay

Vor der Nutzung von Amazon Pay registrieren Sie sich unter https://pay.amazon.com/de/signup. Auf dieser Seite richten Sie die Benachrichtigungs-URL ein. Folgen Sie dafür den Menüs Einstellungen – Integrationseinstellungen – Sofortbenachrichtigungs-Einstellungen – Ändern. Tragen Sie dort die Computop Integrator URL https://www.computop-paygate.com/AmazonAPANotify.aspx ein und speichern diese.

Im zweiten Schritt generieren Sie ein MWS Auth Token. Dazu öffnen Sie die Webseite https://developer.amazonservices.de/gp/mws/registration/register.html und geben dort folgende Computop-Kennungen ein:

Entwicklername: Computop GmbH
Entwickler-Kontonummer: 0143-6461-8727

Das abschließende erhaltene MWS Authorisation Token übermitteln Sie auf einem sicheren Wege an den Computop Support für die Einrichtung.


Schritte im Ablauf

Der grundsätzliche Ablauf einer Bezahlung mit Amazon setzt sich aus mehreren Schritten zusammen:

Schritt

Beschreibung

Button-Widget anzeigen

Das Button-Widget von Amazon muss auf der Seite des Webshops korrekt eingebunden und für jeden Bezahl-/Login-Vorgang aufgerufen werden. Anschließend erfolgt ein Redirect von Amazon. Im Redirect werden Daten (AccessToken, TokenType, Expiry, Scope) von Amazon geliefert.

Zahlung via Computop Paygate (Server to Server) initialisieren

Mit den von Amazon gelieferten Daten aus dem Button-Widget (AccessToken, TokenType, Expiry, Scope) wird nun der Zahlvorgang über das Computop Paygate initiiert. Verwenden Sie hierzu den Eventtoken LGN. Als Rückgabeparameter erhalten Sie (je nach Scope) Kundeninformationen wie E-Mail-Adresse und UserID (Eindeutige ID des Amazon-Kontos). Mit diesen Informationen können Sie den Benutzer eindeutig zuordnen und mit Ihren Daten abgleichen.

Adress- und Wallet-Widgets laden und anzeigen

Beide Widgets müssen direkt in den Shop integriert werden. Die Widgets kommunizieren direkt mit ihrem Shop.

Es empfiehlt sich, zuerst das Adress-Widget zu laden, die „OrderReferenceID“ (vom Adress-Widget erzeugte OrderReferenceId – per JavaScript mittels „orderReference.getAmazonOrderReferenceId()“ auszulesen) zwischenzuspeichern und sofort einen Aufruf der AmazonAPA.aspx mit dem Eventtoken „SOD“ und der „orderReferenceID“ über das Computop Paygate auszuführen. Als Rückgabe erhalten Sie je nach "Scope" Lieferdaten wie Stadt, Land und Postleitzahl und können damit Standard-Versandkosten berechnen.

Somit zeigt das Wallet-Widget nur für diese Bestellung zulässige Zahlarten an.

Jede Änderung der Versandadresse (wenn der Kunde im Widget also eine andere Versandanschrift als die Standardadresse auswählt) bedingt ein „OnAddressSelect“ – auf welches Ihre Systeme reagieren müssen.

Neue Versandinformationen abfragen

Nach einem „OnAddressSelect“ muss via Computop Paygate ein weiterer Aufruf der AmazonAPA.aspx mit dem Eventtoken „GOD“ ausgeführt werden. In der Antwort erhalten Sie Informationen zur neu gewählten Versandadresse (nur bei Scope=payments:shipping_address, um die Versandkosten z.B. neu zu berechnen).

Führen Sie nun einen Aufruf der AmazonAPA.aspx mit dem Eventtoken SOD aus, um den etwaigen neuen Gesamtbetrag der Bestellung zu übergeben.

Kauf abschließen

Die Bestätigung des Einkaufs erfolgt ebenfalls via Computop Paygate mit wahlweise einem von zwei Eventtoken – „SCO“ „SetOrderDetails and ConfirmOrder“oder „COD“ „ConfirmOrderDetails“.

Der Aufruf mit dem Eventtoken „SCO“ ist vorzuziehen, bedingt er doch eine Vereinfachung der Folgeschritte durch die automatische Lieferung der finalen Lieferadresse (mit allen Adressdetails).

Dennoch sollte nach dem Erhalt der Antwort auf den Abschluss der Bestellung ein weiterer Aufruf der AmazonAPA.aspx mit Eventtoken „GOD“ erfolgen, um etwaige Lieferadressänderungen sofort mitzubekommen.

Nach dem Abschließen der Bestellung besteht noch kein Zahlungsanspruch gegenüber dem Kunden. Im Folgenden müssen von Ihren Systemen noch Autorisierungen und Buchungen (Captures) durchgeführt werden.

Bestätigungs-Ablauf

Wegen der Multifaktor-Authentisierung ist es nach erfolgreicher Bestätigung einer Bestellung nötig, einen neuen Javascript-Aufruf zu starten, den ConfirmationFlow. Damit kann Amazon Pay die Multifaktor-Authentisierung erledigen, sofern erforderlich.

Die für die Multifaktor-Authentisierung (MFA) erforderlichen Änderungen betreffen nur die Amazon-Plattformen für EUR und UK.

Autorisierung

Die Autorisierung des Zahlbetrages muss innerhalb von 180 Tagen erfolgen. Autorisierungen sind immer 30 Tage gültig und verfallen dann. Nach Verfall kann der Zahlbetrag neu autorisiert werden (innerhalb von 180 Tagen ab Bestellung).

Als Antwort auf eine Autorisierung mit Amazon erhalten Sie einen eindeutigen Paygate-Parameter „XID“ zurück. Bei diesem Parameter handelt sich um eine Sub-Vorgangsnummer, die im Paygate eindeutig mit einer „PayID“ verknüpft ist. Bitte stellen Sie sicher, dass dieser Parameter bei Ihnen am Vorgang abgespeichert wird. Ohne zugehörige „XID“ können keine Folgetransaktionen wie Capture oder Gutschrift ausgeführt werden. Buchungen und Gutschriften müssen sich bei Amazon immer eindeutig auf eine Autorisierung bzw. Buchung referenzieren (Autorisierung „blauer Pullover“, Buchung „blauer Pullover“, Gutschrift „blauer Pullover“).

Auf eine angelegte Amazon-Order können gleichzeitig zehn Autorisierungen eingereicht werden. Maximal können 50 Autorisierungen pro Order-Lebenszyklus eingereicht werden.

Besonderheit bei Autorisierungen mit Amazon:

Es gibt zwei unterschiedliche Autorisierungstypen: Synchrone und asynchrone Autorisierungen.

Synchrone Autorisierungen liefern immer sofort eine klare Aussage über den Ausgang der Autorisierung zurück, also ein OK oder FAILED.

Asynchrone Autorisierungen haben ein Notify zur Folge, welches nach einem bestimmbaren Maximalzeitraum eine Information über den Ausgang der Autorisierung gibt (das Notify kann jedoch schon früher eintreffen).

Der maximale Zeitraum zwischen Einreichung der Autorisierung und der spätesten Statusmeldung per Notify kann pro Paygate MID konfiguriert werden (in Minuten, Mehrfache von 5, maximal 1440 Minuten – Einstellung von 0 bedeutet synchrone Autorisierung).

Buchung

Autorisierungen können innerhalb von sieben Tagen ab Zeitpunkt der Autorisierung synchron gebucht werden. Das bedeutet, die Buchung erhält sofort ein „OK“ von Amazon. Nach sieben bis 30 Tagen ab Autorisierung erfolgen Buchungen asynchron und ziehen ein Notify an Ihre Notify-URL nach sich (gleichzeitig werden erweiterte Risikoprüfungen bei Amazon angestoßen). Bitte stellen Sie sicher, erst nach Erhalt des Notify mit der Auslieferung zu beginnen. Auf eine Autorisierung kann eine Buchung (Capture) ≤ Autorisierungsbetrag eingereicht werden. Für eine Buchung muss die „XID“ der zugrundeliegenden Autorisierung an das Computop Paygate übergeben werden. Buchungen ohne XID scheitern.

Wenn eine Buchung < Autorisierung eingereicht wurde, kann der Differenzbetrag sofort neu autorisiert werden. Das Computop Paygate übernimmt nicht automatisch die Neuautorisierung des Differenzbetrags.

Bestellvorgang nach erfolgter Auslieferung abschließen

Nach Abschluss des Bestellprozesses (z.B. nach Versand des letzten Artikels oder nach erfolgreicher letzter Buchung) empfiehlt es sich, den Vorgang bei Amazon zu schließen. Wird der Vorgang nicht geschlossen, sieht ihr Kunde immer eine offene Bestellung in seinem Backend von Amazon Pay. Nutzen Sie dazu bitte den Eventtoken „COR“. Nach Schließen des Vorgangs sind weiterhin Buchungen auf offene Autorisierungen und Gutschriften möglich – jedoch keine weitere Autorisierungen zu einem Bestellvorgang.

Schließen einer Autorisierung

Wenn es sicher ist, dass ein Artikel nicht mehr lieferbar ist (oder nicht geliefert werden muss) können bestehende, zur Buchung ausstehende Autorisierungen geschlossen werden. Nutzen sie hierfür den Eventtoken „RAN“.

Gutschriften

Gutschriften können laut Amazon zeitlich unbegrenzt eingereicht werden. Seitens von Computop besteht diese Möglichkeit maximal ein Jahr lang. Für eine Gutschrift muss die „XID“ der zugrundeliegenden Buchung an das Computop Paygate übergeben werden. Gutschriften ohne XID scheitern. Es sind bis zu 10 Gutschriften pro Buchung möglich.


Button-Widget einbinden

Folgender Beispielcode gibt an, wie das Button-Widget eingebunden werden kann:

<div id="AmazonPayButton"/>

<script type="text/javascript">

  var authRequest;

  OffAmazonPayments.Button("AmazonPayButton", "YOUR_SELLER_ID ", {

    type:  "ENTER_TYPE_PARAMETER",

    color: "ENTER_COLOR_PARAMETER",

    size:  "ENTER_SIZE_PARAMETER",

    language: "ENTER_LANGUAGE_PARAMETER",

    authorization: function() {

      loginOptions =

        {scope: "ENTER_SCOPES", popup: "ENTER_POPUP_PARAMETER"};            

      authRequest = amazon.Login.authorize (loginOptions,

        "YOUR_REDIRECT_URL ");

    },

    onError: function(error) {

      // your error handling code

    }

  });

</script>


Hinweis: Da Computop keinen Einfluss auf den Code der Widgets hat, empfehlen wir Ihnen, sich an der Dokumentation von Amazon Pay zu orientieren.

Dabei müssen folgende Parameter innerhalb des Widgets ausgefüllt werden:

Parameter

Beschreibung

Wert

YOUR_SELLER_ID

Von Amazon vergebene SellerId

 

Type

Der Type Parameter ist ein optionaler Parameter zur Definition des Button-Layouts des Button-Widgets.


Zulässige Werte:

LwA, Login, PwA,

Pay, A

Color

Der Parameter Color steuert die Farbe des Button-Widgets.

Zulässige Werte:

Gold, LightGray, DarkGray

Size

Der Parameter Size definiert die Größe des Button-Widgets.



Zulässige Werte bei normaler Display-Auflösung:

small, medium


Zulässige Werte für Retina Displays:

large, x-large

Language

Der Parameter Language dient optional zur Definition der Sprache des Checkout-Vorgangs. Er ist besonders in einer multilingualen Shop-Umgebung hilfreich.

Ohne Übergabe des Parameters Language wird von Amazon automatisch die am besten passende Sprache im Checkout gesetzt.

Zulässige Werte:

en-GB, de-DE, fr-FR, it-IT, es-ES

Scope

Der Parameter Scope definiert den Umfang der Return-Parameter nach dem Login des Kunden sowie die Inhalte der Einverständniserklärung des Kunden.

Beispiel: scope=payments:shipping_address liefert die Versandadresse des Käufers zurück.

Zulässige Werte:

profile, profil:user_id, payments:widget, pay-ments:shipping_address, pay-ments:billing_address


Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation von Amazon Pay.


Adressbuch- und Wallet-Widget einbinden

Folgender Beispielcode gibt an, wie das Adressbuch-Widget eingebunden werden kann:

<div id="addressBookWidgetDiv">

</div>


<script>

new OffAmazonPayments.Widgets.AddressBook({

  sellerId: 'YOUR_SELLER_ID_HERE',

  onOrderReferenceCreate: function(orderReference) {

    orderReference.getAmazonOrderReferenceId();

    // Send SetOrderDetails Request with OrderReferenceId to Computop to    

    // set the amount and get the default address    

  },

  onAddressSelect: function(orderReference) {

    // Send GetOrderDetails Request to get the selected address

  },

  design: {

    designmode: 'responsive'

  },

  onError: function(error) {

    // your error handling code

  }      

}).bind("addressBookWidgetDiv");

</script>


Folgender Beispielcode gibt an, wie das Wallet-Widget eingebunden werden kann:

<div id="walletWidgetDiv">

</div>

<script>

new OffAmazonPayments.Widgets.Wallet({

  sellerId: 'YOUR_SELLER_ID_HERE',

  onPaymentSelect: function(orderReference) {

    // Replace this code with the action that you want to perform

    // after the payment method is selected.

  },

  design: {

    designMode: 'responsive'

  },

  onError: function(error) {

    // your error handling code

  }

}).bind("walletWidgetDiv");

</script>


Die Option zur Abmeldung ist zumeist ein Link, um alle Benutzerinformationen von der Webseite zu entfernen und danach wieder die Anmeldung mittels der Methode amazon.Login.logout() anzuzeigen. Verwenden Sie dafür folgenden Code:

<script type="text/javascript">

  document.getElementById('Logout').onclick = function() {

    amazon.Login.logout();

  };

</script>


Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation von Amazon Pay.


Javascript für Bestätigungsablauf

Wegen der Multi-Faktor-Authentisierung ist es nach einer erfolgreiche Bestätigung einer Bestellung erforderlich, einen neuen Aufruf zu starten, den ConfirmationFlow.

Folgender Beispielcode gibt an, wie die Javascript-Funktion dafür eingebunden werden kann:

Function confirmationFlow()

{

    // Get the ResultCode from Computop Call AmazonAPA.aspx EventToken: COR

    var resultCode_Computop = callComputopAmazonAPA_Confirmation();

    // Your AmazonSellerID / AmazonMerchantID

    var amazonSellerId = ‚ABCDEFG123456‘;

    // AmazonOrderReferenceID generated by AdressWidget

    var orderReferenceId = ‚P02-1234567-1234567‘;

    // Initiate Conformation Flow

    OffAmazonPayments.initConfirmationFlow(amazonSellerId, orderReferenceId, function (confirmationFlow) {

        if(resultCode_Computop = ‚00000000‘)

        {

            // Do confirmationFlow with Success Confirm

            confirmationFlow.success();

        }

        else

        {

            // Do confirmationFlow with Failured Confirm

            confirmationFlow.error();

        }

    });

}


Verfügbare Event-Token

Für Amazon Pay gibt es zahlreiche mögliche Aktionen, deren Auswahl an der Schnittstelle über den Parameter EventToken gesteuert wird.

Folgende Tabelle gibt eine Übersicht der möglichen Eventtoken für AmazonAPA.aspx:

EventToken

Aktion

Beschreibung

LGN

Login

Initialisierung einer Zahlung/eines Login-Vorgangs mit Amazon über Computop Paygate

SOD

SetOrderDetails

Übergabe des Zahlbetrags und weiterer Informationen – steuert auch die für eine Bestellung wählbaren Zahlarten bei Amazon

SCO

SetOrderDetailsAndConfirmOrder

Bestätigung der Bestellung mit nochmaliger Übergabe des Zahlbetrags und weiterer Informationen – durch dieses Eventtoken wird die Bestellung abgeschlossen, und es können bei erfolgreicher Bestätigung sofort Autorisierungen an Amazon eingereicht werden

COD

ConfirmOrderDetails

Optional, wenn zur Bestellbestätigung nicht nochmals die Übergabe von Zahlbetrag und weiteren Informationen erfolgen soll (Computop empfiehlt die Nutzung des Eventtoken SCO für die Bestellbestätigung)

GOD

GetOrderDetails

Abfrage der Order-Informationen, um z.B. Informationen über eine neu gewählte Lieferadresse zu erhalten. Nach einem Aufruf mit Eventtoken COD oder SCO liefert GOD auch die Rechnungsadresse des Kunden zurück.

Bei Angabe von Scope „payments:shipping_address“ und “payments:billing_address” erhalten Sie die vollständige Liefer- und Versandadresse bereits nach Anzeige des Adress-Widgets. Übergeben Sie hierzu beim Aufruf bitte die OrderReferenceId.

ATH

Authorize

Eventtoken für die Autorisierung

COR

CloseOrderReference

Schließen einer Order bei Amazon. Es sind weiterhin Buchungen auf offene Autorisierungen und Gutschriften möglich.

RAN

ReverseAuthorization

Schließen einer offenen Autorisierung

ATD

AuthorizeDetails

Statusabfrage einer Autorisierung

CAD

CaptureDetails

Statusabfrage einer Buchung (Capture)

CRD

CreditDetails

Statusabfrage einer Gutschrift (Credit)


Diagramm zum Prozessablauf

Prozessablauf für Amazon Pay im Paygate


Prozessablauf für Multi-Faktor Authentisierung

Diese Aktion sollte durch Klicken der Schaltfläche "Buy Now" ausgelöst werden. Wenn eine MFA erforderlich ist, zeigt der Bestätigungsablauf (siehe Javascript oben) dem Käufer die MFA-Challenge des Kreditkartenherausgebers an. Nachdem der Käufer mit dem Bestätigungsablauf interagiert hat (zum Beispiel die MFA-Challange abgeschlossen hat), wird der Käufer zur Webseite des Händlers zurückgeleitet (zum Beispiel auf die Seite der Bestellbestätigung). Der Händler sollte die Weiterleitung (URLSuccess / URLFailure) mit dem Ergebnis der MFA-Challenge handhaben können.

Falls der amazonstatus=Success ist, wird der Kauf abgeschlossen. Falls der amazonstatus=Failure oder amazonStatus=Abandoned ist, wird der Kunde auf die Seite URLFailure weitergeleitet und der Händler sollte die Bestellung durch Aufruf der reverse,aspx stornieren (siehe unten im Kapitel "Amazon Pay Order stornieren"). Der Kunde kann weitergeleitet werden, um eine andere Zahlungsart auszuwählen oder im Falle von Abandoned die Bestellung zu ersetzen und die MFA-Challange abzuschließen.

Anstelle der Ein-Schritt-Lösung mit dem EventToken=SCO kann der Prozess auch aufgeteilt werden in EventToken=SOD und EventToken=COD, gefolgt vom Bestätigungsablauf (Confirmation Flow).

Prozessablauf für Multi-Faktor Authentisierung bei Amazon Pay (amazonstatus=Success)


Prozessablauf für gescheiterte Multi-Faktor Authentisierung bei Amazon Pay (amazonstatus=Failure oder Abandoned)


Paygate-Schnittstelle

Definitionen

Datenformate:

FormatBeschreibung

a

alphabetisch

as

alphabetisch mit Sonderzeichen

n

numerisch

an

alphanumerisch

ans

alphanumerisch mit Sonderzeichen

ns

numerisch mit Sonderzeichen

bool

Bool’scher Ausdruck (true oder false)

3

feste Länge mit 3 Stellen/Zeichen

..3

variable Länge mit maximal 3 Stellen/Zeichen

enum

Aufzählung erlaubter Werte

dttm

ISODateTime (JJJJ-MM-TTThh:mm:ss)


Abkürzungen:

AbkürzungBeschreibung

CND

Bedingung (condition)

M

Pflicht (mandatory)

O

optional

C

bedingt (conditional)


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Bezeichnungen der Parameter in Groß- oder Kleinbuchstaben zurückgegeben werden können.


Schnittstelle Amazon Pay initialisieren

Um eine Zahlung mit Amazon Pay zu initialisieren, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

TransID

ans..64

M

TransaktionsID, die für jede Zahlung eindeutig sein muss

RefNr

ans..30

O

eindeutige Referenznummer

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

CountryCode

an2

M

Länderkennung des genutzten Marketplace. Derzeit nur DE und GB erlaubt.

URLNotify

ans..256

C

Vollständige URL, die das Paygate aufruft, um den Shop zu benachrichtigen. Die URL darf nur über Port 443 aufgerufen werden. Sie darf keine Parameter enthalten.
Optional, wenn eine URLNotify am Paygate fest definiert ist.

AccessToken

a..512

M

Parameter „access_token“, der beim Redirect von Amazon nach Login durch den Kunden übermittelt wird. Dient der Abfrage der vollständigen Lieferadresse bereits während des Checkout-Prozesses.

Wichtig: Kann nur verwendet werden, wenn im Button-Widget als Scope mindestens „payments:shipping_address“ angegeben ist.

TokenType

ans..6

M

Parameter „token_type“, der beim Redirect von Amazon nach Login durch den Kunden übermittelt wird.

Expiry

n..4

M

Parameter „expires_in“, der beim Redirect von Amazon nach Login durch den Kunden übermittelt wird.

Scope

a..128

M

Parameter „scope“, der beim Redirect von Amazon nach Login durch den Kunden übermittelt wird.

Wichtig: Verwenden Sie im Button-Widget mindestens die Werte „profile payments:widget payments:shipping_address“.

EventToken

enum

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion

<LGN> = Login

OrderDesc

ans..127

O

Nutzen Sie diesen Parameter für den Simulationsmodus. Im Livebetrieb hat dieser Parameter keine Auswirkungen.

Verschlüsselte Parameter zur Initialisierung einer Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

Versandinformationen

UserID

as..64

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Eindeutige von Amazon pro User vergebene ID.

BuyerName

as..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrZip

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Postleitzahl der Standard-Lieferadresse

Antwort-Parameter nach Initialisierung einer Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Order-Details festlegen

Um die Order-Details einer Zahlung mit Amazon Pay mit der Funktion „SetOrderDetails“ festzulegen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

TransID

ans..64

M

TransaktionsID, die für jede Zahlung eindeutig sein muss

RefNr

ans..30

O

eindeutige Referenznummer

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

OrderDesc

ans..127

M

Beschreibung der gekauften Waren, Einzelpreise etc.

OrderReferenceID

ans..19

O

Vom Button-Widget oder Adress-Widget erzeugte OrderReferenceId, die per JavaScript mittels „orderReference.getAmazonOrderReferenceId()“ ausgelesen wird

StoreName

ans..1024

O

Name des Shops. Wird in E-Mail an Kunden abgedruckt.

EventToken

enum

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion

<SOD> = SetOrderDetails

<SCO> = SetOrderDetailsAndConfirmOrder

URLSuccessans..256MDer Käufer wird zu dieser URL weitergeleitet, wenn die Multi-Faktor-Authentisierung erfolgreich war.
URLFailureans..256ODer Käufer wird zu dieser URL weitergeleitet, wenn die Multi-Faktor-Authentisierung nicht erfolgreich war.
AuthorizationAmountn..10O

Der während der Multi-Faktor-Authentisierung zu authentisierende Betrag.

Verwenden Sie diesen Parameter, wenn Sie einen vom Wert in OrderTotal beim Aufruf von SetOrderReferenceDetails abweichenden Zahlungsbetrag festlegen wollen.

Wenn dieser Parameter nicht gesetzt wird, ist der bei der Multi-Faktor-Authentisierung authentisierte Betrag gleich dem Wert von OrderTotal aus dem Aufruf von SetOrderReferenceDetails.

Plain

ans..50

O

Ein von Händler zu setzender Wert, um Informationen wieder unverschlüsselt zurückzugeben, z.B. die MID

Custom

ans..1024

O

Der Händler kann mehrere Werte durch | getrennt übergeben, die unverschlüsselt durch & getrennt zurückgegeben werden.

Custom=session=123|id=456 wird in der Antwort zu Session=123&id=456

Verschlüsselte Parameter zum Aufruf SetOrderDetails und SetOrderDetailsAndConfirmOrder zu einer Amazon-Pay-Zahlung


Hinweis: Sie können den Aufruf SetOrderDetails und ConfirmOrderDetails zusammenfassen, indem Sie als EventToken <SCO> SetOrderDetailsAndConfirmOrder verwenden.


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Draft“, „Open“, „Suspended“, „Abandoned“, „Canceled“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

Plain

ans..50

O

Ein von Händler zu setzender Wert, um Informationen wieder unverschlüsselt zurückzugeben, z.B. die MID

Custom

ans..1024

O

Der Händler kann mehrere Werte durch | getrennt übergeben, die unverschlüsselt durch & getrennt zurückgegeben werden.

Custom=session=123|id=456 wird in der Antwort zu Session=123&id=456

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Antwort-Parameter nach SetOrderDetails und SetOrderDetailsAndConfirmOrder einer Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Order-Details abfragen

Um die Order-Details einer Zahlung mit Amazon Pay mit der Funktion „GetOrderDetails“ abzufragen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

EventToken

a3

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion

<GOD> = GetOrderDetails

OrderReferenceID

ans..19

O

Falls noch nicht bei <SOD> SetOrderDetails übergeben

OrderDesc

ans..127

O

Nutzen Sie diesen Parameter für den Simulationsmodus. Im Livebetrieb hat dieser Parameter keine Auswirkungen.

Verschlüsselte Parameter zum Aufruf GetOrderDetails zu einer Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Draft“, „Open“, „Suspended“, „Abandoned“, „Canceled“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Rechnungsadresse (nur bei Scope="payments:billing_address")

bdAddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten der Rechnungsadresse

bdPhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten der Rechnungsadresse

bdAddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Rechnungslandes gemäß ISO 3166

bdAddrState

a..50

O

Bundesland der Rechnungsadresse

bdAddrCounty

a..50

O

Landkreis der Rechnungsadresse

bdAddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Rechnungsadresse

bdAddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Rechnungsadresse

bdAddrCity

a..50

O

Ortsname der Rechnungsadresse

bdAddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze der Rechnungsadresse

Antwort-Parameter nach GetOrderDetails einer Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Order-Details bestätigen

Um die Order-Details einer Zahlung mit Amazon Pay mit der Funktion „ConfirmOrderDetails“ zu bestätigen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

EventToken

a3

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion: <COD> = ConfirmOrderDetails

URLSuccessans..256MDer Käufer wird zu dieser URL weitergeleitet, wenn die Multi-Faktor-Authentisierung erfolgreich war.
URLFailureans..256ODer Käufer wird zu dieser URL weitergeleitet, wenn die Multi-Faktor-Authentisierung nicht erfolgreich war.
URLNotifyans..256MVollständige URL, die das Paygate aufruft, um den Shop zu benachrichtigen. Die URL darf nur über Port 443 aufgerufen werden. Sie darf keine Parameter enthalten.
AuthorizationAmountn..10O

Der während der Multi-Faktor-Authentisierung zu authentisierende Betrag.

Verwenden Sie diesen Parameter, wenn Sie einen vom Wert in OrderTotal beim Aufruf von SetOrderReferenceDetails abweichenden Zahlungsbetrag festlegen wollen.

Wenn dieser Parameter nicht gesetzt wird, ist der bei der Multi-Faktor-Authentisierung authentisierte Betrag gleich dem Wert von OrderTotal aus dem Aufruf von SetOrderReferenceDetails.

Plain

ans..50

O

Ein von Händler zu setzender Wert, um Informationen wieder unverschlüsselt zurückzugeben, z.B. die MID

Custom

ans..1024

O

Der Händler kann mehrere Werte durch | getrennt übergeben, die unverschlüsselt durch & getrennt zurückgegeben werden.

Custom=session=123|id=456 wird in der Antwort zu Session=123&id=456

Verschlüsselte Parameter zum Aufruf ConfirmOrderDetails zu einer Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Draft“, „Open“, „Suspended“, „Abandoned“, „Canceled“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Plain

ans..50

O

Ein von Händler zu setzender Wert, um Informationen wieder unverschlüsselt zurückzugeben, z.B. die MID

Custom

ans..1024

O

Der Händler kann mehrere Werte durch | getrennt übergeben, die unverschlüsselt durch & getrennt zurückgegeben werden.

Custom=session=123|id=456 wird in der Antwort zu Session=123&id=456

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Rechnungsadresse (nur bei Scope="payments:billing_address")

bdAddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten der Rechnungsadresse

bdPhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten der Rechnungsadresse

bdAddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Rechnungslandes gemäß ISO 3166

bdAddrState

a..50

O

Bundesland der Rechnungsadresse

bdAddrCounty

a..50

O

Landkreis der Rechnungsadresse

bdAddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Rechnungsadresse

bdAddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Rechnungsadresse

bdAddrCity

a..50

O

Ortsname der Rechnungsadresse

bdAddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze der Rechnungsadresse

Antwort-Parameter nach ConfirmOrderDetails einer Amazon-Pay-Zahlung


Im Fehlerfall (bspw. falls Amazon die Zahlung ablehnt) erhalten Sie ein Notify an die angegebene URLNotify mit folgenden Parametern:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Draft“, „Open“, „Suspended“, „Abandoned“, „Canceled“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

NotificationType

a..25

M

Beschreibt die Art der Benachrichtigung. Fester Wert: <OrderNotification>

Antwort-Parameter an URLNotify nach ConfirmOrderDetails einer Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Autorisierung abschließen

Um eine Zahlung mit Amazon Pay zu autorisieren, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

TransID

ans..32

M

Transaktionsnummer des Händlers

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

Capture

a..6

O

Bestimmt Art und Zeitpunkt der Buchung (engl. Capture). AUTO: Buchung sofort nach der Autorisierung (Standardwert). MANUAL: Buchung erfolgt durch den Händler. <Zahl>: Verzögerung in Stunden bis zur Buchung (ganze Zahl; 1 bis 696).

OrderDesc

ans..127

M

Beschreibung der gekauften Waren, Einzelpreise etc. zur Autorisierung

ChDesc

ans..16

O

Text der auf der Abrechnung des Kreditinstituts des Kunden erscheint (nur bei Capture=AUTO oder Capture=<ZAHL>)

EventToken

enum

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion: <ATH> = Authorize

Verschlüsselte Parameter zur Autorisierung einer Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers zur Autorisierung

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Open“, „Declined“, „Abandoned“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Rechnungsadresse

bdAddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten der Rechnungsadresse

bdPhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten der Rechnungsadresse

bdAddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Rechnungslandes gemäß ISO 3166

bdAddrState

a..50

O

Bundesland der Rechnungsadresse

bdAddrCounty

a..50

O

Landkreis der Rechnungsadresse

bdAddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Rechnungsadresse

bdAddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Rechnungsadresse

bdAddrCity

a..50

O

Ortsname der Rechnungsadresse

bdAddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze der Rechnungsadresse

Antwort-Parameter nach Autorisierung einer Amazon-Pay-Zahlung


Nach einer Autorisierung erhalten Sie ein Notify an die angegebene URLNotify mit folgenden Parametern:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers zur Autorisierung

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Open“, „Declined“, „Abandoned“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Rechnungsadresse

bdAddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten der Rechnungsadresse

bdPhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten der Rechnungsadresse

bdAddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Rechnungslandes gemäß ISO 3166

bdAddrState

a..50

O

Bundesland der Rechnungsadresse

bdAddrCounty

a..50

O

Landkreis der Rechnungsadresse

bdAddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Rechnungsadresse

bdAddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Rechnungsadresse

bdAddrCity

a..50

O

Ortsname der Rechnungsadresse

bdAddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze der Rechnungsadresse

Antwort-Parameter für URLNotify nach Autorisierung einer Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Zahlung buchen

Um eine autorisierte Zahlung mit Amazon Pay zu buchen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID zur Transaktion. Übergeben Sie hier die XID zur Autorisierung, die gebucht werden soll.

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

ChDesc

ans..16

O

Text der auf der Abrechnung des Kreditinstituts des Kunden erscheint

OrderDesc

ans..127

M

Nutzen Sie diesen Parameter für den Simulationsmodus. Im Livebetrieb hat dieser Parameter keine Auswirkungen.

ReqID

ans..32

O

Um Doppelzahlungen zu vermeiden, übergeben Sie einen alphanumerischen Wert, der Ihre Transaktion identifiziert und nur einmal vergeben werden darf. Falls die Transaktion mit derselben ReqID erneut eingereicht wird, führt das Paygate keine Zahlung aus sondern gibt nur den Status der ursprünglichen Transaktion zurück. Bitte beachten Sie, dass das Paygate für die erste initiale Aktion einen abgeschlossenen Transaktionsstatus haben muss. Einreichungen mit identischer ReqID auf einen offenen Status werden regulär verarbeitet.

Verschlüsselte Parameter zur Buchung einer autorisierten Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers zur Buchung

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK, PENDING oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Declined“, „Completed, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Antwort-Parameter nach Buchung einer autorisierten Amazon-Pay-Zahlung


Nach einer Buchung erhalten Sie ein Notify an die angegebene URLNotify mit den folgenden Parametern:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers zur Buchung

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Declined“, „Completed, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

NotificationType

a..25

M

Beschreibt die Art der Benachrichtigung. Fester Wert: <CaptureNotification>

Antwort-Parameter für URLNotify nach Buchung einer autorisierten Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Zahlung gutschreiben

Um eine gebuchte Zahlung mit Amazon Pay wieder gutzuschreiben, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID zur Transaktion. Übergeben Sie hier die XID zur Buchung, die gutgeschrieben werden soll.

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

ChDesc

ans..16

O

Text der auf der Abrechnung des Kreditinstituts des Kunden erscheint

OrderDesc

ans..127

M

Beschreibung der gekauften Waren, Einzelpreise etc. zur Buchung

ReqID

ans..32

O

Um Doppelzahlungen zu vermeiden, übergeben Sie einen alphanumerischen Wert, der Ihre Transaktion identifiziert und nur einmal vergeben werden darf. Falls die Transaktion mit derselben ReqID erneut eingereicht wird, führt das Paygate keine Zahlung aus sondern gibt nur den Status der ursprünglichen Transaktion zurück. Bitte beachten Sie, dass das Paygate für die erste initiale Aktion einen abgeschlossenen Transaktionsstatus haben muss. Einreichungen mit identischer ReqID auf einen offenen Status werden regulär verarbeitet.

Verschlüsselte Parameter zur Gutschrift einer Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers zur Gutschrift

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

REQUEST (Da Gutschriften nicht in Echtzeit ausgeführt werden, ist der Status zunächst stets wartend.)

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Excel-Datei Paygate Antwort Codes (Teil des Software Clients auf https://www.computop.com/de/downloads/)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Declined“, „Completed. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Antwort-Parameter nach Gutschrift einer autorisierten Amazon-Pay-Zahlung


Nach einer Gutschrift erhalten Sie ein Notify an die angegebene URLNotify mit den folgenden Parametern:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung in Batch-Dateien

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers zur Buchung

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Declined“, „Completed. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

NotificationType

a..25

M

Beschreibt die Art der Benachrichtigung. Fester Wert: <CreditNotification>

Antwort-Parameter für URLNotify nach Gutschrift einer Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Order schließen

Um eine Order mit Amazon Pay mit der Funktion „CloseOrder“ zu schließen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

EventToken

an3

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion:

<COR> = CloseOrderReference

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

OrderDesc

ans..127

O

Nutzen Sie diesen Parameter für den Simulationsmodus. ImLivebetrieb hat dieser Parameter keine Auswirkungen.

Verschlüsselte Parameter zum Schließen einer Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Declined“, „Completed. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Rechnungsadresse

bdAddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten der Rechnungsadresse

bdPhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten der Rechnungsadresse

bdAddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Rechnungslandes gemäß ISO 3166

bdAddrState

a..50

O

Bundesland der Rechnungsadresse

bdAddrCounty

a..50

O

Landkreis der Rechnungsadresse

bdAddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Rechnungsadresse

bdAddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Rechnungsadresse

bdAddrCity

a..50

O

Ortsname der Rechnungsadresse

bdAddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze der Rechnungsadresse

Antwort-Parameter nach Schließen einer Amazon-Pay-Zahlung



Amazon Pay Order stornieren

Um eine komplette Bestellung mit Amazon Pay mit der Funktion „CancelOrderReference“ zu stornieren, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

Reason

a..1024

O

Grund der Stornierung

ReqID

ans..32

O

Um Doppelzahlungen zu vermeiden, übergeben Sie einen alphanumerischen Wert, der Ihre Transaktion identifiziert und nur einmal vergeben werden darf. Falls die Transaktion mit derselben ReqID erneut eingereicht wird, führt das Paygate keine Zahlung aus sondern gibt nur den Status der ursprünglichen Transaktion zurück. Bitte beachten Sie, dass das Paygate für die erste initiale Aktion einen abgeschlossenen Transaktionsstatus haben muss. Einreichungen mit identischer ReqID auf einen offenen Status werden regulär verarbeitet.

Verschlüsselte Parameter zum Stornieren einer Amazon-Pay-Zahlung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Antwort-Parameter nach Stornierung einer Amazon-Pay-Zahlung


Hinweis: Wenn Sie eine Bestellung komplett stornieren, erhalten Sie ebenfalls ein Notify analog zum oben beschriebenen Notify nach einer fehlerhaften Bestellung.



Amazon Pay Autorisierung stornieren

Um eine einzelne Autorisierung mit Amazon Pay mit der Funktion „CancelAuthorize“ zu stornieren, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID zur Transaktion. Übergeben Sie hier die XID zur Autorisierung, die storniert werden soll

Reason

as..1024

M

Grund der Stornierung

EventToken

an3

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion: <RAN> = ReverseAuthorization

Verschlüsselte Parameter zum Storno einer Amazon-Pay-Autorisierung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Open“, „Declined“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Rechnungsadresse

bdAddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten der Rechnungsadresse

bdPhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten der Rechnungsadresse

bdAddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Rechnungslandes gemäß ISO 3166

bdAddrState

a..50

O

Bundesland der Rechnungsadresse

bdAddrCounty

a..50

O

Landkreis der Rechnungsadresse

bdAddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Rechnungsadresse

bdAddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Rechnungsadresse

bdAddrCity

a..50

O

Ortsname der Rechnungsadresse

bdAddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze der Rechnungsadresse

Antwort-Parameter nach Storno einer Amazon-Pay-Autorisierung


Hinweis: Wenn Sie eine Autorisierung stornieren, erhalten Sie ebenfalls ein Notify analog zum oben beschriebenen Notify nach einer Autorisierung.



Amazon Pay Autorisierungsdetails abfragen

Um die Details einer Autorisierung mit Amazon Pay abzufragen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID der Autorisierung, für welche Details angefragt werden sollen

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

OrderDesc

ans..127

O

Nutzen Sie diesen Parameter für den Simulationsmodus. ImLivebetrieb hat dieser Parameter keine Auswirkungen.

EventToken

an3

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion:

<ATD> = AuthorizeDetails

Verschlüsselte Parameter zur Abfrage der Details einer Amazon-Pay-Autorisierung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Open“, „Declined“, „Abandoned“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Versandinformationen

BuyerName

a..50

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. Benutzername

BuyerMail

as..128

O

Teil der Benutzerprofil-Informationen. E-Mail-Adresse

AddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten

PhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten

AddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Lieferlandes gemäß ISO 3166

AddrState

a..50

O

Bundesland der Lieferadresse

AddrCounty

a..50

O

Landkreis der Lieferadresse

AddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Lieferadresse

AddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Lieferadresse

AddrCity

a..50

O

Ortsname der Lieferadresse

AddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer

AddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze

Rechnungsadresse

bdAddrName

a..50

O

Vorname und Nachname des Adressaten der Rechnungsadresse

bdPhoneNumber

a..128

O

Telefonnummer des Adressaten der Rechnungsadresse

bdAddrCountryCode

a2

O

Ländercode des Rechnungslandes gemäß ISO 3166

bdAddrState

a..50

O

Bundesland der Rechnungsadresse

bdAddrCounty

a..50

O

Landkreis der Rechnungsadresse

bdAddrDistrict

a..50

O

Bezirk der Rechnungsadresse

bdAddrZip

a..20

O

Postleitzahl der Rechnungsadresse

bdAddrCity

a..50

O

Ortsname der Rechnungsadresse

bdAddrStreet

a..180

O

Firmenname, wenn angegeben sonst Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet2

a..60

O

Straßenname mit Hausnummer der Rechnungsadresse

bdAddrStreet3

a..60

O

Sonstige Zusätze der Rechnungsadresse

Antwort-Parameter bei Abfrage der Details einer Amazon-Pay-Autorisierung



Amazon Pay Buchungsdetails abfragen

Um die Details einer Buchung mit Amazon Pay abzufragen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID der Buchung, für welche Details angefragt werden sollen

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

EventToken

an3

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion:

<CAD> = CaptureDetails

Verschlüsselte Parameter zur Abfrage der Details einer Amazon-Pay-Buchung


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Declined“, „Completed“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Antwort-Parameter bei Abfrage der Details einer Amazon-Pay-Buchung



Amazon Pay Gutschriftdetails abfragen

Um die Details einer Gutschrift mit Amazon Pay abzufragen, rufen Sie bitte folgende URL auf:


Die folgenden Tabellen beschreiben die Übergabeparameter und Rückgabewerte, die über die Socket-Verbindung ausgetauscht werden. Der Ablauf der Server-zu-Server-Kommunikation ist im Handbuch Programmiergrundlagen beschrieben.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen lehnt das Paygate alle Zahlungsanfragen mit Formatfehlern ab. Bitte übergeben Sie deshalb bei jedem Parameter den korrekten Datentyp. Die Abbruch-Fehlermeldungen und ihre Ursachen finden Sie im separaten Anhang zum Paygate Programmierhandbuch.

Die folgende Tabelle beschreibt die verschlüsselten Übergabeparameter:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MerchantID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Dieser Parameter ist zusätzlich auch unverschlüsselt zu übergeben.

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID der Gutschrift, für welche Details angefragt werden sollen

MAC

an64

M

Hash Message Authentication Code (HMAC) mit SHA-256-Algorithmus

EventToken

an3

M

Abkürzung der auszuführenden Aktion:

<CRD> = CreditDetails

Verschlüsselte Parameter zur Abfrage der Details einer Amazon-Pay-Gutschrift


Folgende Tabelle beschreibt die Ergebnis-Parameter, die das Paygate als Antwort zurückgibt:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

MID

ans..30

M

HändlerID, die von Computop vergeben wird

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Zahlung, z.B. zur Referenzierung von Stornos, Buchungen und Gutschriften

XID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden

TransID

ans..64

M

Transaktionsnummer des Händlers

RefNr

ans..30

O

Referenznummer des Händlers

Status

a..30

M

OK oder FAILED

Description

ans..1024

M

Nähere Beschreibung bei Ablehnung der Zahlung. Bitte nutzen Sie nicht den Parameter Description sondern Code für die Auswertung des Transaktionsstatus!

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

CodeExt

ans..10

O

Fehlercode von Amazon, wenn übergeben

ErrorText

as..1024

O

Fehlerbeschreibung von Amazon, wenn diese übergeben wurde

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Folgende Werte sind möglich: „Pending“, „Declined“, „Completed“, „Closed“. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefID

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währung, drei Zeichen DIN / ISO 4217

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Antwort-Parameter bei Abfrage der Details einer Amazon-Pay-Gutschrift



Batch-Nutzung der Schnittstelle

Grundsätzliche Informationen zur Arbeit mit Batch-Dateien sowie zu deren Aufbau erfahren Sie im separaten Handbuch zum Batchmanager. Im Batch-Verfahren sind nicht alle Funktionen verfügbar, die für die Online-Schnittstelle verfügbar sind.

Dieses Kapitel beschreibt die Parameter, die Sie im Datensatz (Record) für die Ausführung einer Zahlung via Amazon Pay übergeben müssen und welche Informationen Sie der Antwort-Datei über den Status des Zahlungsvorgangs entnehmen können.

Für Amazon Pay sind per Batch die Transaktionen AUTHORIZE, CAPTURE, CREDIT, COR, REVERSE und RAN möglich. Unterstützt werden die Batch-Versionen X.0; X.1; 1.X und 2.X.

Folgende Tabelle gibt eine Übersicht der pro Aktion jeweils möglichen Batch-Versionen und ihrer Besonderheiten:

Aktion

Version

Beschreibung

Authorize

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2.x

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

Capture

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2.x

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

Credit

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2.x

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

COR

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2.x

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

Reverse

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2.x

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

RAN

1.0 / 2.0

Standardversion ohne Rückgabe von Code

 

1.x / 2x.

mit RefNr (gilt für alle Versionen außer 1.0)

Beschreibung der möglichen Batch-Versionen


Der Aufbau für eine Zahlung mit Amazon Pay in einer einzureichenden Batch-Datei sieht folgendermaßen aus:

HEAD,<MerchantID>,<Date>,<Version>

AmazonAPA,AUTHORIZE,(<MID>,)<Betrag>,<Währung>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<Capture>(,<ChDesc>,<OrderDesc>)

AmazonAPA,CAPTURE,(<MID>,)<Betrag>,<Währung>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<AuthXID>(,<ChDesc>,<OrderDesc>)

AmazonAPA,CREDIT,(<MID>,)<Betrag>,<Währung>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<CapXID>(,<ChDesc>,<OrderDesc>)

AmazonAPA,COR,(<MID>,)<PayID>

AmazonAPA,REVERSE,(<MID>,)<PayID>(,<Reason>)

AmazonAPA,RAN,(<MID>,)<PayID>,<AuthXID>(,<Reason>)

FOOT,<CountRecords>,<SumAmount>


Beispiel für Master MID Funktion:

HEAD,[Master]MerchantID,Date,2.x
Type,Action,[Slave]MID,Amount,Currency,TransID,Data (depends on Action)
FOOT,CountRecords,SumAmount


Die folgende Tabelle beschreibt die einzelnen Felder und Werte, die im Datensatz (Record) innerhalb der Batch-Datei verwendet werden:

Parameter

Format

CND

Beschreibung

Type

a..11

M

HEAD für Header, FOOT für Footer, AmazonAPA für Amazon Pay

Action

a..20

M

Der Action-Parameter definiert die Art der Transaktion:

AUTHORIZE (Autorisierung)

CAPTURE (Buchung)

CREDIT (Gutschrift)

COR (CloseOrderReference – Order schließen)

REVERSE (Storno)

RAN (ReverseAuthorize – Autorisierung stornieren)

MID

ans..30

C

HändlerID, die von Computop vergeben wird. Ist nur bei Nutzung der Version 2.X anzugeben.

Amount

n..10

M

Betrag in der kleinsten Währungseinheit (z.B. EUR Cent)

Bitte wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn Sie Beträge < 100 (kleinste Währungseinheit) buchen möchten.

Currency

a3

M

Währungskürzel, drei Zeichen DIN / ISO 4217

TransID

ans..64

M

TransaktionsID, die für jede Zahlung eindeutig sein muss

RefNr

ans..30

O

eindeutige Referenznummer

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für diese Transaktion für die weitere Referenzierung

Capture

a..6

M

Bestimmt Art und Zeitpunkt der Buchung (engl. Capture). AUTO: Buchung sofort nach der Autorisierung (Standardwert). MANUAL: Buchung erfolgt durch den Händler. <Zahl>: Verzögerung in Stunden bis zur Buchung (ganze Zahl; 1 bis 696).

AuthXID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden. Übergeben Sie hier die XID zur Autorisierung, die gebucht werden soll

CapXID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für alle einzelnen Transaktionen (Autorisierung, Buchung, Gutschrift), die für eine Zahlung durchgeführt werden. Übergeben Sie hier die XID zur Buchung, die gutgeschrieben werden soll

ChDesc

ans..16

OC

Optional: Text, der auf der Abrechnung des Kreditinstituts des Kunden erscheint (nur bei CAPTURE= AUTO oder <ZAHL>)

OrderDesc

ans..127

O

Beschreibung der gekauften Waren, Einzelpreise usw.

Reason

ans..1024

O

Grund zur Stornierung

Beschreibung der Felder im Datensatz von Batch-Dateien


Der Record-Bereich in der Antwort-Datei zu Batch-Transaktionen sieht folgendermaßen aus:

AmazonAPA,AUTHORIZE,(<MID>,)<Betrag>,<Währung>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<Capture>,(<ChDesc>,)(<OrderDesc>,)<Status>,(<Code>,)<AuthXID>,<AmazonStatus>,<OrderID>,<AmazonRefId>,<AmountAuth>,<AmountCap>,<AmountCred>

AmazonAPA,CAPTURE,(<MID>,)<Betrag>,<Währung>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<AuthXID>,(<ChDesc>,)(<OrderDesc>,)<Status>,(<Code>,)<CapXID>,<AmazonStatus>,<OrderID>,<AmazonRefId>,<AmountAuth>,<AmountCap>,<AmountCred>

AmazonAPA,CREDIT,(<MID>,)<Betrag>,<Währung>,<TransID>,(<RefNr>,)<PayID>,<CapXID>,(<ChDesc>,)(<OrderDesc>,)<Status>,(<Code>,)<CredXID>,<AmazonStatus>,<OrderID>,<AmazonRefId>,<AmountAuth>,<AmountCap>,<AmountCred>

AmazonAPA,COR,(<MID>,)<PayID>,<Status>,(<Code>,)<AmazonStatus>,<OrderID>,<AmountAuth>,<AmountCap>,<AmountCred>

AmazonAPA,REVERSE,(<MID>,)<PayID>,(<Reason>,)<Status>,(<Code>,)<OrderId>

AmazonAPA,RAN,(<MID>,)<PayID>,<AuthXID>,(<Reason>,)<Status>,(<Code>,)<AmazonStatus>,<OrderID>,<AmazonRefId>,<AmountAuth>,<AmountCap>,<AmountCred>


Die folgende Tabelle beschreibt die Antwort-Parameter, die der Batch-Manager im Record-Bereich zu jeder Transaktion speichert (hier nicht erklärte Standardparameter wie etwa <TransID> oder <RefNR> entsprechen dem Aufruf wie vorstehend angegeben):

Parameter

Format

CND

Beschreibung

Action

a..20

M

Der Action-Parameter definiert die Art der Transaktion wie Capture (Buchung) oder Credit (Gutschrift).

PayID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für diese Transaktion

Status

a..50

M

OK oder FAILED

Code

n8

M

Fehlercode gemäß Paygate Antwort-Codes (A4 Fehlercodes)

AuthXID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Autorisierung

CapXID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Buchung (Capture)

CredXID

an32

M

Vom Paygate vergebene ID für die Gutschrift (Credit)

AmazonStatus

a..20

M

Status der Bestellung bei Amazon. Die jeweils möglichen Werte hängen von der gerade durchgeführten Action ab und entsprechen den oben erklärten Werten wie bei der direkten Ausführung dieser Action über die Schnittstelle. Details siehe Amazon API Reference Guide.

OrderID

ans..19

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Bestellung. Entspricht der OrderReferenceID.

AmazonRefId

ans..27

M

Von Amazon vergebene eindeutige ID für die Transaktion

AmountAuth

n..10

M

Gesamtbetrag, der bei Amazon reserviert wurde

AmountCap

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gebucht wurde

AmountCred

n..10

M

Gesamtbetrag, der bisher bei Amazon erfolgreich gutgeschrieben wurde

Beschreibung der Ergebnis-Parameter im Datensatz von Batch-Dateien